Geschichte verpflichtet – Geschichte verbindet

In den 80igern boomte die Vespa Szene in Deutschland so verwunderte es nicht das zwei Clubs binnen kurzer Zeit und örtlich nur wenige Kilometer weit auseinander gegründet wurden.

– 1982 – Gründung der Vespa Freunde Itzehoe später unbenannt in VC Itzehoe
– 1983 – Gründung des VC Pinneberg

Bis in die späten 90igern blühten die Clubs auf – waren regelmäßig Teilnehmer bei verschiedenen Events…auch im Ausland und auch sehr erfolgreich. Schon damals bestand eine Freundschaft zwischen den Clubs.

Mit der Zeit wurde es ruhig – um die Szene und auch um beide Clubs. Sie existierten nach wie vor, doch Aktivitäten gab es kaum bis gar nicht mehr. Während in Itzehoe die Fahne nur noch durch ein bis zwei Mitglieder hoch gehalten wurde, gab es bei den Pinneberger zumindest noch eine WhatsApp Gruppe über die einige Mitglieder kommunizierten.

Erst Ende 2016 passierte dann vielleicht doch etwas Ungewöhnliches. Auf der Suche nach einem Club, versuchten zwei Vespisti Auskünfte über den VC Itzehoe zu bekommen. Sie traten in Kontakt mit den noch verblieben Mitgliedern. Nach einigen Anlaufversuchen kam es dann zum Treffen und der Vespa Club Itzehoe sollte wiederbelebt werden. Schnell war klar, dass die Geschichte des Traditionsclubs bewahrt werden sollte. Durch eine Anfrage der Itzehoer an die noch verbliebenen Pinneberger, stellte es sich heraus, dass auch hier die Thematik sehr ähnlich war. Durch die neu entfachte Freundschaft und neuem Schwung wurden Nägel mit Köpfen gemacht. Auch die Pinneberger strukturierten sich neu.

Seither bleiben beide Clubs weiter eigenständig bestehen – arbeiten aber Hand in Hand zusammen.

– Gemeinsame Stammtische (Abwechselnd in Itzehoe und Pinneberg)
– Gemeinsames An- & Abrollern
– Gemeinsame Ausfahrten
– Gemeinsame Anreise zu Events
– Gemeinsamer Auftritt im Netz (Facebook, Homepage, Foren, etc.)
– Gemeinsamer Austausch (WhatsApp- Gruppe, Mailverteiler, etc.)